FAQ (Häufig gestellte Fragen)

... und die Antworten darauf:

Ich habe hellblonde Haare an den entsprechenden Stellen, könnt ihr mich trotzdem behandeln?

Leider nein, höchstwahrscheinlich nicht. Weiße, graue, hellblonde und rötliche Haare können nicht behandelt werden, da Sie nicht genügend Melanin (dunklen Farbstoff) enthalten. Das Haarfollikel würde sich bei einer Behandlung nicht stark genug erwärmen. Dies ist grundsätzlich bei allen Photoepilationsverfahren der Fall.

Kostet mich die Beratung etwas, wenn ich mich anschließend doch nicht zu einer Behandlung entschließe?

Nein! Wir wollen Sie vor der Behandlung so umfassend wie möglich informieren und aufklären. Einige Institute nehmen Ihren auch gerne schon mal bis zu 40 € nur für eine Beratung ab.
Sie können sich bei uns jederzeit in einem unverbindlichen und kostenlosen Aufklärungsgespräch individuell beraten lassen.

Wieviele Stellen kann ich bei einem Termin behandeln lassen?

Beliebig viele. Ganzkörperbehandlungen haben wir öfters. Sie sollten etwas Zeit einplanen.

Wer behandelt denn bei Euch? Habt Ihr auch Mitarbeiterinnen, die Frauen lasern?

Ja, natürlich.

Ich bin schwanger, behandelt Ihr mich trotzdem?

Nein! Aus versicherungs- und haftungstechnischen Gründen müssen und werden wir grundsätzlich bis Ende der Schwangerschaft jegliche Behandlungen ablehnen.

Wie funktioniert denn der Laser?

Das zeigen und erklären wir Ihnen gerne ausführlich und unverbindlich direkt vor Ort.

Es gibt ja mehrere Laserarten. Welche setzt Ihr ein?

Die am häufigsten zur Haarentfernung eingesetzten Laserarten sind der Dioden- und der Alexandrit-Laser.
Der Diodenlaser ist konstruktionsbedingt oft so ausgelegt, dass sein großes Handstück die Haut, wie bei der IPL-Methode, direkt berühren muss. Luftkühlung und direkte Sichtbarkeit sind dann nicht möglich.
Der Alexandritlaser ist ein Kristalllaser, sein Strahl wird über eine Glasfaser zum Handstück gebracht, wo die Luftkühlung hinzukommt. Der Behandlungsspot ist immer sichtbar. Diesen Laser verwenden wir.

Gibt es eine Garantie, dass die Haare für immer und ewig verschwinden?

Nein, die gibt es leider nicht und die können wir Ihnen auch nicht geben. Wenn Ihnen jemand diese Garantie gibt, lassen Sie sich dort behandeln und es sich auf jeden Fall schriftlich bestätigen!
Diverse Langzeitstudien über mehrere Jahre belegen jedoch die Dauerhaftigkeit der Haarentfernung per Photoepilation sehr gut.

Wieso sind die Preise bei anderen Instituten, die keinen Laser verwenden, teilweise günstiger als bei euch?

Ein Laser unterliegt sehr hohen Anforderungen, Zertifizierungen, ständigen Sicherheitskontrollen (gesetzlich vorgeschrieben) und regelmäßiger technischer Wartung, jederzeit durch Protokolle belegbar. Dieser hohe Qualitätsstandard spiegelt sich im Preis wieder. Wir sind sehr bestrebt, Ihnen durch Spezialisierung Preise anzubieten, die für die Behandlung mit einem echten Lasersystem so günstig wie möglich sind. Ihre Haut sollte Ihnen das wert sein.

Habt ihr auch Coupon-Rabattaktionen?

Nein. Um die Laserqualität und unseren hohen Sicherheitsstandard zu halten, sind einfach bestimmte Mindestpreise erforderlich. Und diese Preise geben wir schon direkt an Sie weiter.
Verwechseln Sie auch nicht den Preis einer Laserbehandlung mit dem einer IPL-Behandlung.

Wieso verwendet Ihr denn kein IPL?

Aufgrund unseres hohen Qualitätsanspruchs hinsichtlich der Behandlungssicherheit und der Präzision (genau definierte Wellenlänge, Sichtbarkeit des Spots, Kaltluftkühlung etc.) setzen wir nur echte Alexandrit-Lasertechnik ein, da sie nach unserer langjährigen Erfahrung deutliche Vorteile gegenüber anderen Verfahren und Systemen bietet.
Unsere verwendeten Laser sind ausschließlich auf effektive Haarentfernung optimiert, während ein IPL-Gerät auch für Hautverjüngung und zur Pigmentfleckenentfernung benutzt werden kann.

Ist die Haarentfernung im kompletten Intimbereich beim Mann möglich?

Ja, ohne Probleme. Bei vielen Männern ist der Wunsch nach einer Haarentfernung im Intimbereich inzwischen so selbstverständlich wie bei Frauen, denn ein haarfreier Genitalbereich ist erheblich einfacher zu pflegen und damit wesentlich hygienischer.
Die Funktion der Hoden wird durch die Laserbehandlung unter keinen Umständen eingeschränkt oder gar geschädigt.

Wäre es nicht effektiver, wenn ich jede Woche oder zumindest alle zwei Wochen zur Haarentfernung komme, anstatt nur alle 6 Wochen?

Nein, das bringt nichts, denn die gelaserten Haare müssen erst auswachsen, das dauert bis zu zwei Wochen und es können sowieso nur Haare, die sich in der Wachstumsphase befinden, geschädigt werden, und dieser Zyklus ist naturbedingt 6 bis 8 Wochen lang.