Was ist zu beachten?

  • Das Tattoo muss mindestens 6 Wochen alt sein, damit sich die Farbe ausreichend gesetzt hat und die Wunden des Tätowierens vollständig verheilt sind.
  • Die zu behandelnde Region sollte vor der Behandlung keiner intensiven Sonnenbestrahlung (Solarium / Sonnenurlaub) ausgesetzt worden sein, damit die Haut so wenig wie möglich aktives Melanin enthält. Also: keine Bräunung.
  • Wir bitten Sie, die entsprechenden Stellen vor dem Behandlungstermin - falls nötig - vollständig zu rasieren. Während der Behandlung dürfen keinerlei Haare auf dem Tattoo vorhanden sein.
  • Sie sollten ebenso keine Medikamente eingenommen haben, die zu einer Lichtüberempfindlichkeit der Haut führen. Solche Medikamente sind unter anderem einige Antibiotika, manche Schmerzmittel (z.B. Ibuprofen) und u.U. homöopathische Präparate sowie Kortison. Als Folge würden Sie die Behandlung intensiver spüren und die Haut würde unnötig gereizt werden.
  • Sollten Sie schwanger sein, müssen wir für die Dauer der Schwangerschaft eine Behandlung aus generellen Sicherheitsgründen ablehnen.
  • Nach der Behandlung sollten Sie für 2 Monate direkte Sonneneinstrahlung (Sonnenbad, Solarium) an den entsprechenden Stellen vermeiden. Wenn das nicht möglich ist, sollte in jedem Fall ein Sunblocker aufgetragen werden.